Vincent Eberle Quintett

Vincent Eberle Quintett
Donnerstag | 29. März 2018 | 21:00 Uhr


Das Vincent Eberle Quintett formierte sich am Jazz-Institut der Münchner Musikhochschule. Inzwischen ist das Ensemble des Trompeters und Flügelhornisten mit Paul Brändle an der Gitarre, Leo Betzl am Klavier, Maximilian Hirning am Kontrabass und Sebastian Wolfgruber am Schlagzeug regelmäßig zu hören und aus der süddeutschen Jazzszene nicht mehr wegzudenken. Das Repertoire spannt einen weiten Bogen von Jazzstandards wie ‘Tenderly’ bis zu ausdrucksstarken Eigenkompositionen. Zusammen wollen die Musiker einen originären und modernen Sound schaffen, der sich nicht scheut, die Verbindung zu Traditionen neu zu definieren. Im Dezember 2016 präsentierte das Quintett sein 2017 mit dem LAG-Jazz-Preis ausgezeichnetes Debütalbum ‘Holding’. Seitdem tourt das Quintett um Vincent Eberle durch Bayern und bietet eine „spontane und spannende Kommunikation mehrerer Musiker“, die „wie selbstverständlich virtuosen Jazz auf höchstem Niveau“ spielen „ausgefeilt und doch lässig, humorvoll, aber nie albern.“ Da ist „alles geboten, was sich ein Jazzer-Herz nur wünschen kann“ (SZ).